Das Blog für trnd-Projektteilnehmer: Hier gibt's die aktuellen Projektnews und Diskussionen rund um das trnd-Projekt Nutraxx.


Interessante Frage.

trnd-Partner tb1steak hat eine sehr interessante Frage gestellt:

“Die Zusammensetzung an Mineralien, Vitaminen und Aminosäuren scheint biochemisch durchaus sinnvoll zu sein. Ich bin kein Sportmediziner, vermisse jedoch neben verzweigtkettigen Aminosäuren einige essentielle Aminosäuren wie z.B. Methionin, die z.B. für den Muskelaufbau (Proteinneusynthese) und als Methylgruppendonor (Energiestoffwechsel, Antioxidans) durchaus wichtig wären. Hier wäre ich für die Erklärung eines Sportmediziners sehr dankbar”.

Beantworte ich doch gerne: Die bisherigen nutraxx Sportprodukte sind speziell für den Ausdauersport entwickelt worden und sind aus diesem Grund keine reinen Eiweißprodukte, die vor allem für Kraftsport oder Bodybuilding zum Muskelaufbau eingesetzt werden.

nutraxx regeneration enthält eine perfekt abgestimmte Dosierung von Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen, welche dem Körper nach einem Wettkampf oder einer Trainingseinheit im Ausdauerbereich zusätzlich zu reiner Flüssigkeit wieder zugeführt werden. Die enthaltenen (teilweise) verzweigtkettigen Aminosäuren dienen der Regeneration der Muskulatur. Eine komplettes Spektrum der essentiellen Aminosäuren wäre einem reinen Eiweißprodukt vorbehalten.

Das erwähnte Methionin (als auch Cystein) ist als schwefelhaltige Aminosäure aufgrund eines off-flavours - es riecht ein wenig nach Käse ;-) - in einem Kohlenhydratpulver nur schlecht einsetzbar.

Das verwendete Taurin ist als nicht essentielle Aminosulfonsäure aber gewissermaßen eine Vorstufe der schwefelhaltigen Aminosäuren.

Beantwortet das Deine Frage? Falls nicht: bitte einfach nochmal im Blog posten.

Comments are closed.